Der Blasmusikverband Kinzigtalgegründet 1922

Der Blasmusikverband Kinzigtal, mit 34 Kapellen + 1 Jugendkapelle, ist einer der kleinsten Verbände im BDB, jedoch bereits im Jahre 1922 gegründet (vormals Kinzigtalgau badischer und württembergischer Musikvereine).

Für den 22. September 1922 hatten Johann Herzog aus Aichhalden und Bürgermeister Wolber aus Schiltach zur Gründungsversammlung eines Musikverbandes im Kinzigtal eingeladen, wobei Wolber zum 1. Präsidenten gewählt wurde. 1925 folgte ihm in diesem Amt Fridolin Fleischmann aus Biberach und 1928 Sigmund Harter aus Unterharmersbach. Wilhelm Braun aus Schiltach und Engelbert Belli aus Wolfach fungierten bis zum Ausbruch des II. Weltkrieges als Bezirksleiter. Die Wiedergründung nach dem Ende des II. Weltkrieges fand am 26. März 1950 in Haslach statt. Auf Nikolaus Nehlig, der damals zum Verbandspräsidenten gewählt wurde, folgte bereits 1 Jahr später Engelbert Belli aus Wolfach.

Helmut Belli leitete ab 1968 den Blasmusikverband Kinzigtal bis er 1994 aus gesundheitlichen Gründen das Amt des Präsidenten abgeben musste. Gerhard Roth, der schon 11 Jahre als stellvertretender Präsident im Blasmusikverband Kinzigtal tätig war, wurde in der Jahreshauptversammlung im November 1994 zu seinem Nachfolger gewählt. Nach 17-jähriger Amtszeit gab Gerhard Roth schließlich das Amt des Blasmusikpräsidenten im Novemver 2011 an Bürgermeister Armin Schwarz ab.

Wo die Musik zuhause ist
So erreichen Sie uns
  • Blasmusikverband Kinzigtal e.V.
  • Schnellinger Straße 78
  • D-77716 Haslach
  • Öffnungszeiten:
  • Montag: 09:30 - 12:00 Uhr
  • Donnerstag: 12:00 - 16:00 Uhr